Kinder-und Jugendarbeit der Ev. Kirchengemeinde - Lessingstraße 14 - 55543 Bad Kreuznach - Tel 0671/74799 |Jugend@ev-kh.de
Kinderbibelwoche2018-01-29T11:18:01+01:00

Kinderbibelwoche “Mit Martin auf Entdeckertour”

Zu entdecken gab es einiges, für die  fast 50 kleinen und großen Menschen während der Herbstferien in

der  Pauluskirche. Sie waren mit Martin Luther  auf Entdeckungstour.

Sie haben Martin, den Mönch und Lehrer,  und die Zeit, in der er lebte, durch Erzählungen aus seinem bewegten Leben kennengelernt.

Vor allem seine  prägenden  und wichtigen Gedanken, die er beim Lesen und  Übersetzen des neuen und alten Testamentes hatte.  Martin Luther  wollte, dass  alle Menschen verstehen können, was in der Bibel geschrieben ist. Alle Menschen sollten zum Entdecker  des Glaubens werden.

Um die Zeit, in der Martin Luther lebte, lebendig werden zu lassen, gab es verschiedene Entdeckerstationen:

Drucken und Stempeln, Wappenschilder gestalten, Lutherrosen in Origamitechnik falten, kindgemäße Übersetzungsrätsel, Lutherbrötchen backen und sich schmecken lassen,  ein Rätselheft zu Luther und der Reformation lösen, sein Erkennungszeichen, die Lutherrose, als Fensterbild gestalten und vieles mehr.

Was die Lutherrose und die verschiedenen Symbole darin für Martin Luther bedeuten, haben die Kinder  während des Familiengottesdienstes  zum Abschluss der Kinderbibelwoche erklärt und dargestellt.

Es war eine schöne Zeit, die das Team und die Kinder während der Kinderbibelwoche hatten.

An diese Stelle nochmals ein ganz großes Danke-Schön an das 13 köpfige ehrenamtliche Mitarbeiterteam für ihren Einsatz und  ihre Mitarbeit.

Bianca Wolf

20 Jahre Kinderbibelwoche

      Viele Gründe zum Feiern – eine besondere Woche!  

Erste Kinderbibelwoche in der Pauluskirche!

20 Jahre Kinderbibelwochen

40. Kinderbibelwoche

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                            k-DSC_0104

Bei strahlendem Sonnenschein fand in den Osterferien die erste Kinderbibelwoche an der Pauluskirche statt. Knapp 50 Kinder und 15 ehrenamtlich Mitarbeitende Jugendliche haben die alte Pauluskirche
Kirche in Besitz genommen. Unter dem Motto: ‚Eine Kirche erzählt ….‘ wurde die Pauluskirche mit den Kindern erforscht. Mit der Kircheneule Hedwig wurde die lange Geschichte der Pauluskirche, die Höhe des Turmes, das Alter der Kirche oder die Geschichte zur Namensgebung erkundet, aber auch die tolle Euleorgel mit Herrn Ivo Schäfer erkundet. Das Kirchenschiff, der Taufstein und der Altar standen im Mittelpunkt. An vielen Stellen in und um die Kirche konnten die Kinder aktiv werden:
es wurden Kirchenbilderbücher gebastelt, Kirchenschlüsselanhänger gesägt, Kirchenplätzchen gebacken und aus tausenden Holzbausteinen Kirchen konstruiert.
Viele Besucher, Touristen und Menschen aus der Stadt, haben während der Woche die Chance genutzt und die offene Pauluskirche besichtigt. Das Fazit von vielen: ‘Man spürt richtig wie die alte Kirche lebt. Wie schön, dass soo viele Kinder und Jugendliche hier eine ganze Woche in der Kirche verbringen.’
Ebenfalls neu war, dass auch Vorschulkinder aus dem Pauluskindergarten an der Kinderbibelwoche
teilgenommen haben. Aus dem Kindergartenteam hat Frau Böhme-Pick die Kinder begleitet.
Im Abschlussgottesdienst der Kinderbibelwoche erzählten die Kinder ihren Eltern und der ganze Gemeinde vieles von dem, was sie erfahren haben. Und endlich konnten die leckeren Kirchenplätzchen gegessen werden.

Doch in diesem Jahr gab es noch mehr Grund zum Feiern:
Dies war nicht nur die erste Kinderbibelwoche an der Pauluskirche.
Es gab noch zwei weitere Jubiläen:
Zum einen feierten wir 20 Jahre Kinderbelwochen! 1995 fand die erste Kibiwo in der Johanneskirche statt, damals mit Bianca Wolf, Ditmar Schütt und Team.
Zum anderen war dies nun genau die 40. Kinderbelwoche, die in der Johannesgemeinde und jetzt eben in der Ev. Kirchengemeinde KH stattgefunden hat.
Aus 20 Jahren und 40 Kibiwos lassen sich ein paar weitere tolle Zahlen errechnen:
Wenn im Schnitt 50 Kinder an einer Kibiwo teilgenommen haben – und fast immer waren es deutlich mehr – so ergibt dies für 20 Jahre mehr als 2000 Anmeldungen von Kindern für jeweils eine Kibiwo.

Doch was wäre eine Kinderbibelwoche ohne das große Team von ehrenamtlich mitarbeitenden Jugendlichen. Sie sind das Herzstück jeder Kinderbibelwoche.
Wenn im Schnitt etwa 15 Jugendliche ehrenamtlich mitgearbeitet haben (und oft waren es mehr), so haben sich bei 40 Kibiwos insgesamt 600 mal Jugendliche jeweils für eine Woche engagiert.
Bei etwa 5 Stunden pro Kibiwomorgen und 4 Morgenden pro Woche sind dies 300 Stunden ehrenamtliche Arbeit pro Kibiwo. Bei 40 Kibiwos ergibt dies die außerordentliche Zahl von 12.000!!!! geleisteten ehrenamtlichen Stunden! Und dabei sind die Vorbereitungen und Gottesdienste noch gar nicht mitgerechnet. Eine unglaubliche Zahl, für die die Ev. Kirchengemeinde, allen voran die Mitarbeiterinnen aus dem Kinder-und Jugendbüro, allen engagierten Jugendlichen auch an dieser Stelle ein ganz großes Dankeschön sagen.

Das Dankeschön für die Mitarbeit bei der Pauluskinderbibelwoche sagen wir: Marie Böhler, Ana-Lina Burket, Hannah Dunger, Charlotte Fröhlich, Stella Helmrath, Sebastian Kohler, Stefanie Kramm, Hannah Lemler, Luisa Rief, Christoph Schäfer, Katrin Schödel, Sven-Timo Timpe, Yara Werner, Claudia Böhme-Pick

k-DSC_0476

Die Geschichte geht weiter.

Die 41. Kinderbibelwoche kommt bestimmt. Sie findet in der ersten Woche der Herbstferien, von Dienstag, 20. – Freitag, 23. Oktober 2015 dann wieder in der Johanneskirche statt.
Am Sonntag, 25. Oktober ist natürlich der Abschlussgottesdienst. Das Team der Kinderbibelwoche freut sich schon darauf.